Curacao - Die 10 schönsten Strände der Insel

Curacao Strände Pelikan im Flug
"Curacao, Pelikan auf Curacao"

Curacao hat einige der schönsten Strände die wir je gesehen haben zu bieten. Das Wasser ist wirklich unglaublich blau und klar, sodass es seines Gleichen sucht. Der Sand ist schneeweiß und puderzuckerweich. Für Strandliebhaber ist Curacao also definitiv das perfekte Reiseziel. Wir haben fast alle der Strände auf Herz und Nieren geprüft. Hier zeigen wir euch unsere 10 Lieblingsstrände auf der Karibikinsel.

(Reihenfolge ohne Wertung nach Reihenfolge des Besuchs)

Mambo Beach

„Hey Mambo“…Der Mambo Beach liegt vor den Toren von Willemstad und ist einer der belebtesten Strände der Insel. Hier gibt es eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur, mit großen Hotels, Bars, Restaurants und Shopping-Center. Auch wenn das jetzt vielleicht nicht so toll klingt, ist es dort trotzdem erstaunlich chillig. Gerade an den ersten Tagen, wenn man erst mal ankommen möchte kann man hier gut runterkommen und relaxen. Mit etwas Glück komm auch mal Flipper am Strand vorbei, sodass gute Schwimmer ganz nah an die Delfine ran kommen und mit ihnen planschen können. Außerdem chillen überall am Strand kleine Drachen herum – die heimischen Leguane auch „Iguana“ genannt, sind völlig unbeeindruckt von den menschlichen Besuchern und lassen sich im Sand die Sonne auf den Pelz … äh die Schuppen scheinen.

Strände Mambo Beach Curacao Boote
"Curacao, Mambo Beach"
Strände Leguan Curacao Beach Lizard
"Curacao, Leguan am Mambo Beach"
Curacao Mambo Beach Strände Wegweiser
"Curacao, Mambo Beach"

Caracas baai

Die Caracas Baai wird im Gegensatz zum Mambo Beach hauptsächlich von Einheimischen besucht. Der Strand an sich ist keine wahre Karibikschönheit, aber man kann hier gut schnorcheln. In der Bucht befindet sich der bekannte Tauchspot „Tugboat“, aber auch direkt am Strand gibt es ein paar kleine versunkene Bötchen an denen sich bunte Fische tummeln.

Piscadera Baai

Angeblich gibt es in der „Piratenbucht“ (=Piscadera Baai) eine Schildkröten-Garantie. Leider haben Sie sich vor uns versteckt aber wir konnten einige andere Fische beobachten. Hier haben wir das erste mal eine Tüpfelmuräne gesehen. Außerdem gibt es eine coole Strandbar in der man den typisch niederländischen Snack „Friet Saté“ – Pommes mit Erdnusssauce direkt am Strand genießen kann.

Strände Curacao schnorcheln Muräne Koralle
"Curacao, Muräne"
Strände Curacao schnorcheln Fische Koralle Unterwasser
"Curacao, bunte Fische"

Kokomo Beach

„There’s a place called Kokomo […] Tropical drinks melting in your hand.“ – The Beach Boys 

Der Kokomo Beach ist einer unserer Lieblingsstrände in Curacao, hier ist es dermaßen chillig, sodass der Tag im Flug vergeht. Eigentlich wollten wir nur frühstücken gehen und haben am Ende auch unseren Sundowner hier getrunken. In der einzigen Strandbar gibt es sicherlich das beste Frühstück der Insel, man sitzt fast direkt im Wasser und kann den Pelikanen beim Jagen zusehen. Einer von ihnen ist beim schnorcheln direkt neben uns ins Wasser gestürzt, was ein Schreck aber auch ein einmaliges Erlebnis. Am Ende des Tages sitzt man dann nach zahlreichen Schnorchelrunden glücklich und völlig entspannt in einem der Holzthrone, lässt sich die Sonne ins Gesicht scheinen und schlürft die “Soup of the Day” – den Cocktail des Tages.

Auf dem Weg zum Strand kommt man an der Saline Sint Michiel vorbei. Hier kann man am Straßenrand parken und die Flamingos in ihrem natürlichen Habitat beobachten.
Am Kokomo Beach findet die karibische Variante der Full-Moon-Party statt. Ob sie für Partygänger mit der in Koh Phangan mithalten kann, bleibt auszutesten.
Curacao Strände Kokomo Beach Steg
"Curacao, Kokomo Beach"

Playa Porto Marie

Auch am Playa Porto Marie schimmert das Meer in „50 Shades of Blue“ der Strand ist weitläufig und strahlend weiß. Man kann einen kleinen Strandspaziergang unternehmen oder die Unterwasserwelt beim schnorcheln erkunden. Auf Grund des fehlenden Riffs wurden „Riffglocken“ versenkt, an denen sich Korallen ansiedeln können und kleine Fische Schutz finden.
Neuerdings wohnen hier auch ein paar knuffige Schweine, wer muss da noch auf die Bahamas?!

Cas Abou

Der Strand Cas Abou steht dem Playa Porto Marie in nichts nach, sondern ist vielleicht noch ein bisschen gemütlicher. Auf jeden Fall ist er natürlich mindestens genauso karibisch mit unglaublich blauem Wasser und schneeweißem Sand. Die beiden Strände Playa Porto Marie & Cas Abao sind für uns auch ganz vorn mit dabei im Rennen um den Titel „Schönster Strand der Insel“.

Curacao Strände Playa Porto Marie Korallen
"Curacao, Playa Porto Marie"

Playa Lagun

Der Strand von Lagun ist noch um einiges ursprünglicher als die anderen. Zwar haben sich beidseitig der hohen Klippen Resorts angesiedelt, dennoch lassen hier auch noch die Fischer des Ortes ihre Boote ins Wasser und verkaufen am Abend ihren fangfrischen Fisch. Die geschützte Bucht eignet sich hervorragend zum schnorcheln, besonders niedlich finden wir die kleinen süßen Oktopusse, die im Sonnenlicht in allen Farben des Regenbogens glitzern. Am Strand und im Resort tummeln sich die Leguane in den Bäumen, sie können teilweise recht zutraulich werden.

Curacao Strände Leguan Lizard Baum
"Curacao, Leguan im Baum"
Curacao Strände Leguan Baum Meer
"Curacao, Leguan im Baum"

Grote Knip

Die Grote Knip ist vermutlich der Vorzeigestrand der Insel und das typische Postkartenmotiv. Dafür ist er erstaunlich entspannt und wenig überlaufen, vermutlich auch weil er relativ weit im Norden der Insel liegt und man nur mit einem Mietwagen oder organisierten Touren hierher gelangt. Das Meer ist so blau, dass man denkt man springt direkt in einen großen Infinity-Pool voll mit „Blue Curacao“. Manchmal sollen sich Mantas in die Bucht verirren und direkt bis an den Strand schwimmen, vielleicht habt ihr ja Glück…
Oben am Parkplatz gibt es natürlich auch den obligatorischen Batido-Stand, der für die nötigen Erfrischungen sorgt.

Curacao Strände Grote Knip Bucht Aussicht
"Curacao, Grote Knip"
"Curacao, Blick auf die Grote Knip"
Curacao Strände Grote Knip Steine Klippe
"Curacao, Grote Knip"

Kleine Knip

Die Kleine Knip ist die kleine Schwester der Groten Knip, hier geht es noch etwas beschaulicher zu, jedoch nicht weniger schön. Wenn ihr euch also einmal im Norden herum treibt, ist auch dieser Strand einen Besuch wert.

Playa Kalki - Alice in Wonderland

Ob der Beiname „Alice in Wonderland“ von dem tollen Hausriff oder der Stranddekoration kommt ist fraglich. Beides macht den Strand auf jeden Fall zu einem ganz besonderen Spot. Das Riff sieht schon von oben beim Schnorcheln wahnsinnig facettenreich aus, für Taucher muss es ein wahres Paradies sein. Wir hatten das Glück dort das erste mal einen großen Adlerrochen zu sehen.
Am Strand findet man ein Sammelsurium aus angespülten Korallen aus denen im Sand ein eindrucksvolles und detailreiches Wunderland aufgebaut wurde. Alle Besucher erweitern die Skulptur durch ihre Strandschätze. Wir haben uns mit einem süßen Babyfaultier verewigt, vielleicht findet ihr es ja wenn ihr mal dort seid.

Curacao Strände Alice Wonderland Korallen
"Curacao, Alice im Wonderland"

Last but not least: Einen Strand den keinesfalls verpassen sollte und der auf jeden Fall zu den schönsten auf Curacao zählt – Die Insel Klein Curacao!
Genau genommen liegt der Strand also nicht auf Hauptinsel sondern eine Bootstour entfernt auf einem kleinen Eiland vor der Küste. Dort könnt ihr wahres Karibikfeeling erleben und euch wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel fühlen.
Erfahrt mehr in unserem Beitrag: “Klein Curacao – Karibikfeeling ganz groß”

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar